SX
[ zurück zur Übersicht ]

Der Plan für 2017 steht

Mit der Unterstützung sowohl der Schul- als auch der alternativen Medizin hat es Lukas Schreier geschafft sein Pfeifferschen Drüsenfieber vollständig auszuheilen und hat sich gut auf die Saison 2017 vorbereitet.

In der Zwischenzeit wurde Lukas fest angestellt und legt somit das Augenmerk auf seinen Beruf des Instrukteurs. Trotzdem will Lukas auch 2017 wieder hinter dem Steuer eines Rennwagens sitzen: „Ich bin sehr froh einen festen Beruf zu haben. Ich werde dennoch versuchen so viele Rennen wie möglich zu fahren. Das hilft mir auch in meinem Beruf fit zu bleiben und mich stetig zu verbessern.“ 


Den Fokus setzt er dabei auf Langstrecken-Rennen, so startet er im Porsche Sports Cup Deutschland und versucht den Endurance-Meistertitel aus 2015 zu wiederholen. Gemeinsam mit seinem damaligen Partner Bertram Hornung wird wieder um jede Position gekämpft. Nur eines ist neu beim Meister-Team: zum Einsatz kommen wird nicht länger ein Porsche GT3 Cup der Baureihe 997, sondern ein neuer Dienstwagen steht den beiden zur Verfügung. Der Umstieg zur aktuellsten Baureihe ist fix und so werden die Beiden in einem GT3 Cup der Baureihe 991 an den Start gehen. 

Neben seinem Engagement im Porsche Sports Cup sind als Highlight auf einige Gaststarts in der 24H Series geplant. Zu den geplanten Rennen gehört das 24 Stunden Rennen von Portugal in Potimao. Weitere Starts sind noch in Verhandlung.

FACEBOOK
LIKE