SX
[ zurück zur Übersicht ]

Vorbereitungen für die Saison 2018 sind abgeschlossen

Für Lukas Schreier und Sebastian Daum kann die Saison im Porsche Sports Cup losgehen. Der Deutsche und der Österreicher treten zusammen in einem Porsche 991 GT3 Cup der neuesten Generation in der Endurance Wertung an. Daum bestreitet zusätzlich die Sprint-Wertung.

Bei Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya in der Nähe der spanischen Stadt Barcelona bereiteten sich Lukas und Sebastian auf die neue Saison vor. Für Lukas ist der Porsche nach seinen Jahren im Porsche Carrera und Porsche Sports Cup kein Neuland mehr, ganz im Gegensatz zu seinem Teamkollegen. Sebastian hatte bisher nur einen KTM Xbow auf der Rennstrecke bewegt. Doch der Österreicher fühlte sich in dem Porsche auf Anhieb wohl und brannte konstant schnelle Zeiten auf den Asphalt.  


Sebastian ließ sich auch durch die nasse Strecke zu Beginn nicht beeindrucken. „Eigentlich war ich sogar froh“, berichtet der von Swissnet Telecommunication gesponserte Pilot. „Ich saß bisher nur in Fahrzeugen mit Traktionskontrolle. Der Porsche hat keine und das spielt besonders auf nasser Fahrbahn eine große Rolle. Aber auch in dieser Situation kam ich gut zurecht.“ 

Doch noch müssen Lukas und Sebastian ein paar Wochen warten bis am Pfingstwochenende endlich die Saison des Porsche Sports Cup auf dem Hockenheimring eingeläutet wird. Lukas, der in diesem Jahr vom Autopflegemittel-Hersteller Nigrin gesponsert wird, kann es kaum noch erwarten: „Die Pause ist lang und nach dem Test in Barcelona ist die Vorfreude noch viel größer. Ich freue mich über meinen neuen Sponsor Nigrin und unser gemeinsames Ziel ist es natürlich, wieder um den Gesamtsieg in der Endurance Wertung zu fahren.“ Die hatte er bereits 2015 gewinnen können.  

Insgesamt stehen sechs Rennwochenende auf dem Programm. Vier Veranstaltungen werden in Deutschland absolviert: Saisonbeginn und -finale auf Hockenheimring, dazu noch jeweils ein Wochenende auf dem Nürburgring und in Oschersleben. Zudem reist der Porsche Sports Cup auf den Red Bull Ring in Österreich und ins belgische Spa-Francorchamps.

FACEBOOK
LIKE