SX
[ zurück zur Übersicht ]

Drei Podiumsplätze bei vier Rennen

Nachdem im Porsche Super Sports Cup am Nürburgring durch den Unfall bei Aquaplaning viele Punkte verloren gingen, stand in Oschersleben der Angriff auf die Tabellenspitze auf dem Plan. Nach den beiden Rennen in der Magdeburger Börde fehlen nur noch 0,4 Punkte auf den Führenden. Zwar bestehen im Porsche Sports Cup Endurance in der Meisterschaft keine Chancen mehr auf eine Top-Position, aber aufgeben kommt nicht in Frage und so stehen jetzt zwei weitere dritte Plätze auf dem Tableau.

Porsche Super Sports Cup

Das Wochenende startete jedoch mit einer enormen Schrecksekunde. Im Training kam der Porsche von der Strecke ab und schlug rückwärts in die Mauer ein. Zum Glück konnte aber das Team CarTech Motorsport mit einer Energieleistung das Fahrzeug über Nacht wieder aufbauen.

In beiden Läufen neutralisierte eine Safetycar-Phase das Rennen. Besonders am Samstag fuhr das Feld lange hinter dem Safetycar und konnte nur wenige Runden um Positionen kämpfen. Trotzdem gelang es, sich von Startplatz zwölf auf Gesamtrang sieben vorzuarbeiten und damit den sechsten Platz in der Klasse einzufahren. Die Neutralisationsphase am Sonntag war wesentlich kürzer und so überquerte der NIGRIN Porsche als Gesamtdritter die Ziellinie und durfte sich über Rang zwei in seiner Klasse freuen. In der Tabelle liegt er nun auf Rang zwei - nur 0,4 Punkte hinter dem Führenden.

Porsche Sports Cup Endurance

Ins erste Rennen startete wir von Rang zehn. Nach tollen Überholmanövern und Zweikämpfen erreichte der NIGRIN Porsche auf dem fünften Platz das Ziel, das bedeutete gleichzeitig Platz drei in der Klasse und den Sprung aufs Podium.

Auch im zweiten Rennen konnten sich alle über den dritten Platz in der Klasse freuen. Allerdings wäre noch mehr drin gewesen: Wir hatten uns bis zum Pflichtboxenstopp auf den zweiten Gesamtrang nach vorne geschoben. Um Chancengleichheit zu wahren, ist vom Veranstalter eine Mindeststandzeit vorgegeben. Leider unterschritt das Team diese um nur eine zehntel Sekunde und musste eine Durchfahrtstrafe antreten. So musste man sich am Ende mit dem siebten Gesamtrang zufrieden geben.

Die nächsten beiden Läufe im Sport Super Sports Cup und im Porsche Sports Cup Endurance werden am 8. und 9. September im belgischen Spa-Francorchamps ausgefahren.

FACEBOOK
LIKE